Umgang mit Geld - Bankprojekt


Seit über 5 Jahren kooperieren wir noch enger als bisher mit unserem "Bildungspartner", der Bad Waldseer Bank, seit 2013 unter dem Namen "Leutkircher Bank". Dazu gehört unter anderem auch das "Bank-Projekt": Schule und Bank entwickelten gemeinsam ein "Spiral-Curriculum" - für alle Klassenstufen differenziert. 
Angeregt wurde dieses Projekt durch die Rückmeldung im Rahmen der Selbstevaluationsdurchgänge der vergangenen Jahre: Dabei äußerten Eltern und Schüler den Wunsch, mehr zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu lernen und dafür geschult zu werden.
Gesagt, getan: Mit den Vertretern der Bank, Frau Stefanie Frick und Herrn Josef Traub, entwickelte die Schule unter Beteiligung von Frau Welzel und der Schulleitung ein Konzept für alle Klassenstufen  - also angepasst an das jeweilige kognitive Verständnis der Schüler.

Inzwischen haben wir nach einigen Jahren Erfahrung und zahlreichen Rückmeldungen der Bank und der Schüler & Lehrer einige kleine Anpassungen vorgenommen mit dem neuen Team der Leutkircher Bank (Fusion Bad Waldseer mit Leurkircher Bank im Jahr 2013, daher der neue Name "Leutkircher Bank"): Frau Silvana Schädle in Absprache mit Daniela Heiß und Herrn Traub sowie dem Vorstand, Herrn Sproll, sprachen neue Ideen mit dem Schulteam um Fr.Pinzger, Fr.Bohner und Herrn Will ab.

Dabei besucht jede Klasse der Klassenstufen 6,7, und 9 einmal im Jahr die Bank und erfährt vor Ort die für sie vorgesehenen und damit relevanten Inhalte: Diese reichen vom Umgang mit Taschengeld, der Kontoeröffnung bis hin zur Geldanlage, Aktien, bargeldlosem Überweisen, Krediten ...
Manche Klassenstufen gehen 4 Unterrichtsstunden, andere nur 2 Std. in die Hauptstelle in Bad Waldsee, an der Grabenmühle, damit die Konzentrationsfähigkeit nicht überstrapaziert wird. Dort  - im Sitzungssaal, findet der Workshop statt, der immer von einer netten Pause mit Brezeln und Mineralwasser unterbrochen wird bei den Klassen, die einen ganzen Vormittag in der Bank informiert werden.

Regelmäßig finden Feedback-Gespräche zwischen Lehrern und den Verantwortlichen der Bank statt, damit wir immer den Nerv der Schüler bzw. der Zeit treffen und den Bedarf anpassen können.